Zu Beginn des Jahres haben wir euch unsere Vorsätze und Forderungen präsentiert. Ihr habt auf meineWU.at entschieden, wie wir die Forderungen umsetzten sollen. Nun können wir euch die ersten Ergebnisse präsentieren. Wir haben unsere Forderungen mit demRektor und den Departmentvorständen diskutiert und konnten sie in die nötigen Gremien einbringen. Im konkreten konnten wir drei Forderungen nach euren Vorstellungen umsetzen.

mehr Masterplätze

Das Masterangebot an der WU ist ein vielfältiges, es hat aber ein Problem und das sind zu wenige Plätze. Seit Jahren fordern wir an der WU schon einen Ausbau der Masterplätze. Denn es ist kein Geheimnis mehr, dass nur ein Drittel der WU Absolventen auch einen Masterplatz an ihrer eigenen Uni bekommt. Mit dem Bergson Guide konnten wir im letzten Jahr schon mögliche Alternativen in Europa aufzeigen. Doch das große Ziel bleibt es, die Masterplätze an der WU auszubauen.

Nun könnten wir hier eine weitere Verbesserung erreichen. Ab dem Wintersemester 2014/15 wird es ca. 60 zusätzliche Masterplätze geben. Und zwar in einem ganz neuen Masterprogramm: Export- und Internationalisierungsmanagement. Fokus dieses Programms wird das KMU auf dem Weg in die internationale Geschäftstätigkeit sein.

mehr Flexibilität im CBK IMG_2604

Mit dem Studienplan 2012 wurde der CBK sehr gestrafft und lies nur wenige Möglichkeiten zur freien Gestaltung. Die Grundlagenvorlesungen aus BWL wurden in das Hauptstudium verschoben und das brachte einige Probleme mit sich. Die Kapazitätsengpässe im CBK und die späte Vorbereitung auf die SBWLs sind nur zwei davon. Jetzt konnten wir hier wieder etwas mehr Flexibilität schaffen. Man kann nun aus Marketing, BLP, PFO und Finanzierung 2 Kurse auswählen und diese bereits im CBK absolvieren. Dies bringt einiges an Vorteile mit sich:
• man kann die 27 ECTS für das Hauptstudium schneller erreichen
• so schafft man sich leichter einen Einblick in die SBWLs
• die Kurse sind oft eine Voraussetzung für die SBWLs
• Es ist kein Umstieg nötig, die Kurse werden einfach in LPIS freigeschaltet.

Ab dem Wintersemester 2014/15 können nun alle die sich im CBK des Studienplans 2012 befinden, für 2 der  4 Prüfungen anmelden.

bessere Möglichkeiten im Ausland im Master

Ein Auslandssemester in einem deutschsprachigen Masterprogramm bringt oft viele Hürden mit sich. Eine davon ist die Möglichkeit der Anerkennung der Kurse. Wir konnten nun die Möglichkeit eines „Cours Abroad“ schaffen. Dieser wird in den Masterstudiengängen „Marketing“ und „Strategy Innovation & Management Control“ erstmals angeboten. Hier kann man sich einen Kurs aus dem Ausland anerkennen lassen.

Ausbau der Double Degree Programme

Um sich international besser Behaupten zu können, werden Double Degree Programme immer wichtiger. Wir haben uns für einen Ausbau eingesetzt. Mit den Programmen „Marketing“ und „Strategy Innovation & Management Control“ konnten wir die ersten Erfolge verbuchen. In beiden Mastern kommt es zu einem Ausbau der Double Degree Programmen. Bereits im Wintersemester 2014/15 starten diese mit der Università Commerciale Luigi Bocconi in Italien. Wir werden uns weiter für einen verstärkten Ausbau der Double Degree Programme bemühen, damit wir uns WU Absolventen international besser behaupten können, und unsere Fähigkeiten wirklich zeigen können.